Suche
Karte
Kontakt
Dokumente
Links
Service- Konto

Pressemitteilungen

„Ressourcen fördern und Resilienzen stärken - so früh wie möglich!“

Durch die Coronapandemie und den Krieg in der Ukraine befinden sich alle Fachkräfte, die mit Kindern und Familien arbeiten, seit langer Zeit in einem anhaltendenden beruflichen und persönlichen Spannungsfeld. Die Anforderungen an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Kinder weiterhin gut zu begleiten, sie so früh wie möglich zu stärken, zu fördern und zu integrieren, sind unter den krisenhaften Umständen sehr hoch. Zur Sicherung des Kinderschutzes ist es daher umso wichtiger, einen Blick auf die persönliche Widerstandskraft und vorhandene Ressourcen zu werfen und diese zielgerichtet zu stärken. Der diesjährige Fachtag richtet sich an alle Akteurinnen und Akteure im Netzwerk der Frühen Hilfen und der Präventionsarbeit von der Schwangerschaft bis zum Ende der Grundschulzeit. 

Herr Dr. med. Florian A. Gal, Chefarzt der Psychiatrie und Psychotherapie des Heidekreis-Klinikums, informiert in seinem Vortrag über „Belastungen die uns krank machen und Resilienzen die uns gesund halten“. Der „rote Faden der Achtsamkeit“ zieht sich an Hand von verschiedenen Stationen durch den gesamten Fachtag und bietet den Teilnehmenden zusätzlich Zeit zur Vernetzung. In verschiedenen Workshops werden praxisnahe Methoden für den Arbeitsalltag vorgestellt mit dem Ziel, die Kleinsten so früh wie möglich zu stärken. 

Die Anmeldung zum Fachtag, am Freitag den 17.06.2022, in der Zeit von 09:00- 15:15 Uhr, ist vom 01.05.- 01.06.2022 unter https://veranstaltungen.heidekreis.de oder über den QR Code möglich. Veranstaltungsort ist das Gemeindehaus, Am Kloster 1, 29664 Walsrode. Die Teilnahme ist kostenfrei. Bei Fragen wenden Sie sich gern an Frau Muscas, Netzwerkkoordination Frühe Hilfen, unter E-Mail: s.muscas@heidekreis.de

QR-Code zur Anmeldung