Suche
Karte
Kontakt
Dokumente
Links
Service- Konto

Pressemitteilungen

Wer PERLEn sucht, ist im Heidekreis richtig

Wie sieht PERLE konkret aus?

„Wir haben zum Beispiel einmal die Woche gemeinsamen Sportunterricht. Da treffen die Kinder ihre alten Kumpels, das schafft Vertrauen“, so Ursula Delventhal, Leiterin der Grundschule Vorbrück in Walsrode. Eine gemeinsame Schulstunde mit Kindergarten- und Schulkindern gibt es jede Woche, wenn die Piri-Piraten aus der Kita-Vorbrück zu Besuch kommen. Da wird nicht gemeinsam gekentert und es bleibt trocken, aber die Vorschulkinder erleben schon mal Unterricht. Ziel ist, dass der Übergang von der Kita in die Schule eben nicht zu Seekrankheit führt. Das Gefühl des festen Bodens unter den Füßen soll bei allen Kindern erhalten bleiben. Zahlreiche gemeinsame Projekte, aktuell zum Thema „Europa“, lassen gemeinsam Schulluft schnuppern und Vertrauen fassen. Vier Grundschul- und zwei Kindergartenkinder haben im Europa-Projekt gemeinsam Fahnen gestaltet, Texte geschrieben, verschiedenste Gerichte gekocht. Es ist egal, was miteinander gemacht wird, der Schatz ist das gemeinsame Tun und Erleben. „Die haben mir ganz viel erklärt für die Schule“, sagt ein Mädchen und darin wird deutlich, was PERLE leistet.

Dirk Bünger nimmt mit auf die Reise zwischen Grundschule und Kita in die gemeinsame Mensa im Gemeindehaus in Kirchboitzen. Hier gibt es einen gemeinsamen Spielenachmittag mit Grundschüler:innen und Kindergartenkindern. Dabei wird von den Lehr- und Betreuungskräften auf die Kinder geschaut. Förderbedarfe werden so ganz nebenher aufgedeckt und den Kindern wird die Prüfungssituation vor der Einschulung erspart. Auch beim Mini-Sportabzeichen springen, laufen, turnen Grundschul- und Kitakinder in Kirchboitzen gemeinsam. PERLE vor Ort hat in Kirchboitzen, Düshorn und in Zusammenarbeit mit der Oberschule Walsrode zu Weihnachten Postkarten in den Dörfern verteilt. Arbeitsteilig wurden Karten gestaltet und ein plattdeutsches Gedicht wurde unterge-bracht. Fasziniert berichtet Dirk Bünger auch aus Erfahrungen vom Austausch mit den Niederlanden. Wie werden Übergänge dort gestaltet? Wie läuft Schule dort? „Manches läuft gut, manches besser, manches … anders“, führt Bünger aus.

Helmut Zielinski hat die Schulpartnerschaft in die Niederlande in seiner 25-jährigen Tätigkeit an der Oberschule Walsrode geprägt. „Beeindruckend für mich anfangs, 1994, dass jede Lehrkraft in den Niederlanden eine eigene Klasse hatte. Dort kamen nicht die Lehrenden zu den Schüler:innen, sondern die Schüler:innen zur Lehrkraft.“ Sogar ein Lehreraustausch fand damals statt und es wurde in der jeweils anderen Schule zwei Tage unterrichtet: „Mein Hemd war nass nach sechs Stunden, aber wir haben durchgehalten.“

Netzwerken und Neugier auch über die Landesgrenze hinweg treiben das Netzwerk rund um Wolfgang Puschmann, Initiator des PERLE Netzwerks, an und zeigen beachtliche Erfolge. Wolfang Puschmann zeigt sich dankbar über den festen Platz als Haushaltposition unter anderem bei der Stadt Walsrode, der Kreisverwaltung und der Stiftung der Kreissparkasse. Augenzwinkernd wendet er sich an Lena Düpont: „Ohne finanzielle Mittel wäre vieles nicht möglich und natürlich wollen wir heute auch darüber reden, wie wir an Geld kommen.“ Das Netzwerk will weiter wachsen, leben, reisen und im nächsten Schritt auch Eltern Schulungen anbieten. Im europäischen Raum gibt es noch so viel zu entdecken und politische Bildung kann aus Netzwerk-Sicht nicht früh genug beginnen.

So zeigt sich zum Abschluss der Veranstaltung auch Lena Düpont schwer beeindruckt: „Europa in der Grundschule: Das ist ambitioniert. Hier ist es gelungen! Sie haben hier wirklich eine Perle geschaffen. Wann immer Sie von mir Unterstützung gebrauchen können, melden Sie sich.“

Als besondere Auszeichnung ehrt Lena Düpont Helmut Zielinski aus dem PERLE-Netzwerk für die Völker verbindenden Maßnahmen mit der niederländischen Partnerstadt Zaltbommel. Leider ist die auszuhändigende Europa-Medaille nicht in Walsrode dabei, dafür ist Zielinski herzlich eingeladen, sich diese bei einem persönlichen Besuch in Brüssel abzuholen. Vielleicht wird ihn Rob Lutje-Schipholt nach Brüssel begleiten, „denn er sollte als Initiator des Austausches heute tatsächlich im Mittelpunkt der Ehrung stehen“, so Helmut Zielinski. 

Lena Düpont, Europa-Abgeordnete, (fünfte von links) ist begeistert von der PERLE.