Suche
Karte
Kontakt
Dokumente
Links

Pressemitteilungen

Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

Im Sommer dieses Jahres haben sechs Verwaltungsfachkräfte ihre am 01.08.2016 begonnene dreijährige Ausbildung bzw. ihr Studium beim Heidekreis beendet. Landrat Manfred Ostermann beglückwünschte die Absolventinnen und den Absolvent in einer kleinen Feierstunde und wies ihnen ihre zukünftigen Aufgabenbereiche zu.

Lea Djeddi, Louisa Ernst, Maximilian Matthies und Milena Catalina Petrik haben den Beruf der/des Verwaltungsfachangestellten in der Fachrichtung Landes- und Kommunalverwaltung erlernt. Die theoretischen Inhalte wurden dabei von den Berufsbildenden Schulen Walsrode und vom Niedersächsischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung e. V. in Hannover gelehrt. Die praktischen Einsätze im Rahmen der Ausbildung erfolgten in den verschiedenen Fachbereichen der Kreisverwaltung an den Standorten Bad Fallingbostel und Soltau. Louisa Ernst hat Aufgaben in der Fachgruppe Wirtschaftliche Jugendhilfe und Maximilian Matthies in der Fachgruppe Sozialleistungen übernommen. Lea Djeddi wird zukünftig in der Fachgruppe Verkehrssteuerung, Zulassung, Fahrerlaubnis eingesetzt. Milena Catalina Petrik hat sich beruflich anderweitig orientiert.

Kim Alena Gess hat im Rahmen des im Jahr 2016 erstmals angebotenen dualen Studienganges Soziale Arbeit ihren Bachelor of Arts an der Berufsakademie Lüneburg e. V. erworben. Sie war während der Praxisphasen in mehreren Fachgruppen der Kreisverwaltung mit Schwerpunkt in der Jugend- und Sozialarbeit tätig. Nach Abschluss des Studiums möchte Kim Alena Gess Auslandserfahrung sammeln und verlässt deshalb den Heidekreis.

Rita Welle, Schulsekretärin an den Berufsbildenden Schulen Walsrode, hat von September 2017 bis Juni 2019 erfolgreich nebenberuflich am Angestelltenlehrgang I des Niedersächsischen Studieninstituts für kommunale Verwaltung e. V. in Braunschweig teilgenommen. Sie konnte sich dadurch beruflich weiter qualifizieren und neue berufliche Perspektiven eröffnen.