Suche
Karte
Kontakt
Dokumente
Links
Wilseder Berg

Pressemitteilungen

Heidekreis zieht positive Bilanz für den Familienwegweiser „Für mich und uns im Heidekreis“

Ein dreiviertel Jahr nachdem der Familienwegweiser „Für mich und uns im Heidekreis“ des Landkreises online gegangen ist, kann eine durchweg positive Bilanz gezogen werden. Das Portal wurde bisher knapp 6.000 Mal besucht und mehr als 15.500 Seitenansichten hat es gegeben. Allein 750 Mal wurden Dokumente, Broschüren und Flyer heruntergeladen.

Im Familienwegweiser unter www.familienwegweiser-heidekreis.de werden Informationen und Kontaktdaten zu unterschiedlichen Themen und Lebensphasen angeboten. Dazu gehören: Eltern werden, Kleinkind und Schulkind, Familien “leben“, Kinder und Jugendliche, Schule, Bildung und Beruf, Gesundheit sowie Freizeit und Erlebnis. Auch sensible Phasen des Familienlebens, wie zum Beispiel die Geburt, die Bindung zum Kind, das Autonomiebedürfnis von Kleinkindern, Familie und Beruf, Schulprobleme, Mobbing, Entwicklung von Medien-kompetenzen bei Eltern und ihren Kindern sowie die Pubertät werden thematisch aufgegrif-fen und laden, durch eine Vielzahl fachlicher Verlinkungen, zum Einlesen in die Thematiken ein. Ebenso stehen Dokumente in diversen Sprachen zum Download bereit. 64 Prozent der Besucherinnen und Besucher gehen online vom Schreibtisch oder dem Arbeitsplatz. 22 Prozent nutzen mobile Geräte wie das Handy oder Tablet. Die Themenbereiche „Schwanger-schaft und Geburt“, „Herausforderungen im Kindes- und Jugendalter“, „Familie in schwieri-gen Zeiten“ und „Familienleistungen“ werden am häufigsten aufgerufen. Bei den Dokumenten sind die Checkliste „Behördengänge nach der Geburt“ und der Flyer „Hebammenhilfe im Heidekreis“ am beliebtesten.

Die Zahlen sprechen dafür, dass die Öffentlichkeitsarbeit, unter anderem auch durch die Unterstützung vieler Kooperationspartner, gut gelungen ist und das Portal von den Bürgerinnen und Bürgern im Heidekreis genutzt wird. Um (werdende) Eltern und Familien frühzeitig auf das Angebot aufmerksam zu machen, werden in Kooperation mit der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe und der Finkelstein-Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Heidekreis-Klinikum gGmbH, den freiberuflichen Hebammen, den niedergelassenen Gynäkologinnen und Gynäkologen, den Kinderärztinnen und Kinderärzten sowie des
Gesundheitsamtes des Heidekreises die Mutterpässe und Vorsorgeuntersuchungshefte mit einem Aufkleber des Portals beklebt. Mit einer neu designten „Willkommenstasche“ voller Informationsmaterial zu Familienthemen und kleinen Geschenken wird jedes Baby im Heidekreis begrüßt. Die Außenseite der Tasche hat durch das Logos des Familienwegweisers ein neues Aussehen erhalten und wird in Kooperation mit den Familien- und Kinderservices sowie den Kommunen an die Eltern ausgegeben. Beim Jugendhof Idingen, beim Gesundheitsamt des Heidekreises in Walsrode und in den Dienstleistungsbüros der Kreisverwaltung in Soltau und Bad Fallingbostel weisen Roll-Ups auf den Familienwegweiser hin.

Zum Jahresbeginn wurde eine Vielzahl an Anbieterinnen und Anbietern im Heidekreis angeschrieben und auf den Familienwegweiser  aufmerksam gemacht. Knapp 300 bieten familienbezogene Dienstleistungen an und stehen mit ihren Kontaktdaten den Bürgerinnen und Bürgern landkreisweit, schnell und aktuell zur Verfügung. Ziel ist es, das Angebotsspektrum für den Heidekreis möglichst vollständig abzubilden. Auf diesem Hintergrund werden in der zweiten Jahreshälfte weitere potenzielle Anbieterinnen und Anbieter kontaktiert. Der Eintrag im Portal ist kostenlos. Mit nur wenigen Schritten können Interessierte diesen unter www.familienwegweiser-heidekreis.de/anbieter-werden vornehmen sowie ein Logo der Institution/Firma hochladen. Nach interner Überprüfung steht das Angebot dann im Familienwegweiser zur Verfügung.

Bei Fragen zum Anbietereintrag steht Jennifer Küddelsmann per E-Mail unter j.kueddelsmann@heidekreis.de zur Verfügung. Gerne kann hierzu auch das Kontaktformular auf der Webseite genutzt werden. Fragen zu den Inhalten des Familienwegweisers beantwortet Susann Muscas per E-Mail unter s.muscas@heidekreis.de.