Heidelandschaft
Neues Video Heidekreis
 Neues Video Heidekreis
Heidschnucke
Kreishaus Bad Fallingbostel
Ole Kerk
Ebenso wichtig wie die gebündelte Internet-Information ist uns der direkte Kontakt mit Ihnen.
Wann immer Sie also Fragen oder Anregungen haben, sprechen Sie uns gern an!

Verkehrsmeldungen aus dem Heidekreis

 Baustelle

Sofern Verkehrsbeeinträchtigungen im Heidekreis bestehen, sind sie nachfolgend aufgeführt:

Bockhorn und Krelingen: Sperrung der unterführten Gemeindestraßen in Bockhorn und Krelingen im Zuge des 6-streifigen Ausbaus der Fahrtrichtung Hamburg der A 7 zwischen der Anschlussstelle Bad Fallingbostel und dem Autobahndreieck Walsrode

Seit Anfang Oktober 2018 laufen die Bauarbeiten zum 6-streifigen Ausbau der Richtungsfahrbahn Hamburg der A 7 zwischen der Anschlussstelle Bad Fallingbostel und dem Autobahndreieck Walsrode. In diesem Zuge sind auch die Unterführungsbauwerke abzubrechen und durch einen Neubau zu ersetzen. Aufgrund des eng gesetzten Zeitfensters für den 6-streifigen Ausbau ist es für die Erneuerung der Unterführungen notwendig, aus Sicherheitsgründen die unterführten Gemeindestraßen im Bereich der Bauwerke für den öffentlichen Straßenverkehr in der Zeit vom 22. Oktober 2018 bis voraussichtlich 1. April 2019 voll zu sperren.

Entsprechende Umleitungsstrecken werden eingerichtet. Der Umleitungsverkehr für das Unterführungsbauwerk bei Bockhorn (Verlängerung der K 148) wird von Bockhorn über Düshorn auf der L 163 nach Bad Fallingbostel und über die B 209 und Oerbke auf die östliche Seite der A 7 geführt.

Der Umleitungsverkehr für die beiden Unterführungsbauwerke bei Krelingen wird ab Krelingen auf der K 146 über die L 191 und die K 147 nach Ostenholz und von dort auf die Ostseite der A 7 geführt.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis und erhöhte Aufmerksamkeit.
 

Die Umleitungskarte für Krelingen können Sie hier einsehen.

Den Umleitungsplan für Bockhorn können Sie hier aufrufen.

 

K 17: Sanierung der Kreisstraße 17 zwischen Neuenkirchen und Frielingen beginnt am Montag, 22. Oktober - Vollsperrung für den Durchgangsverkehr erforderlich

Ab Montag, 22. Oktober 2018, finden auf der Kreisstraße 17, Frielinger Straße, zwischen Neuenkirchen und Frielingen dringend erforderliche Straßensanierungsarbeiten statt, die nur unter vollständiger Sperrung für den gesamten Kfz-Verkehr durchgeführt werden können. Der Anliegerverkehr ist nur eingeschränkt möglich. Die Arbeiten werden, in Abhängigkeit von der Witterung, voraussichtlich bis zum 7. Dezember 2018 dauern.

Die Umleitung verläuft aus Neuenkirchen in Richtung Frielingen ab der Einmündung der K 17 in die L 171 in Neuenkirchen über die B 71 und die L 163 nach Soltau und weiter über die K 16 nach Frielingen. Aus der Gegenrichtung wird die Umleitung in umgekehrter Reihenfolge geführt.

Die Umleitungskarte können Sie hier aufrufen.

 

Bad Fallingbostel: Sperrung des Hartemer Weges im Zuge des 6-streifigen Ausbaus der Fahrtrichtung Hamburg der A 7 zwischen der Anschlussstelle Bad Fallingbostel und dem Autobahndreieck Walsrode

Seit Anfang Oktober 2018 laufen die Bauarbeiten zum 6-streifigen Ausbau der Richtungsfahrbahn Hamburg der A 7 zwischen der Anschlussstelle Bad Fallingbostel und dem Autobahndreieck Walsrode. Die Unterführung des Hartemer Weges in der Stadt Bad Fallingbostel wird von Freitag, den 19. Oktober 2018, ca. 23.00 Uhr, bis einschließlich Montagmorgen, des 22. Oktober 2018, ca. 04:00 Uhr, für den Abbruch des Teilbauwerkes der Richtungsfahrbahn Hamburg voll gesperrt. In diesem Zeitraum ist aus Sicherheitsgründen eine Unterquerung der Autobahn für Kraftwagen und Fußgängerinnen und Fußgänger auf dem Hartemer Weg nicht möglich. Die nächste Autobahnquerungsmöglichkeit ist die Unterführung Vogteistraße/Fallingbosteler Straße.

Eine Umleitungsbeschilderung wird eingerichtet. Die Ausstellungsflächen auf dem Gelände Viebrock Musterhauspark bleiben zugänglich.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrteilnehmer um Verständnis und erhöhte Aufmerksamkeit.

K 128: Vollsperrung zwischen Ebbingen bis Stellichte wegen Grunderneuerung vom 16.10. bis 09.11.2018

Zur Grunderneuerung in der Zeit vom 16.10. - 09.11.2018 ist die K 128 von Ebbingen bis Stellichte voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Walsrode, Fulde, Idsingen, Sieverdingen und umgekehrt und ist entsprechend ausgeschildert.

Den Umleitungsplan können Sie hier aufrufen.

B 71: Vollsperrung vom 15. - 28. Oktober 2018 von der Kreuzung der B71 mit der Kohlenbissener Str. und dem Brambosteler Weg in Oerrel bis zur Kreisgrenze

B 71: Fahrbahn- und Radwegerneuerung zwischen Dethlingen und der Kreisgrenze vom Heidekreis

Im Zuge der Bundesstraße 71 zwischen Dethlingen und der Kreisgrenze des Heidekreises wird die Bauphase 1 voraussichtlich am 14. Oktober 2018 abgeschlossen sein.

Die bauliche Umsetzung der Bauphase 2 erfolgt vom 15. Oktober 2018 bis voraussichtlich zum 28. Oktober 2018 unter Vollsperrung der B 71. Die Bauphase 2 beginnt aus Richtung Munster kommend vor der Kreuzung der Bundesstraße 71 mit der Kohlenbissener Str. und dem Brambosteler Weg in Oerrel und endet an der Kreisgrenze vom Heidekreis. Der Kreuzungsbereich in Oerrel ist während dieser Bauphase nicht befahrbar.

Die Arbeiten in beiden Bauphasen werden unter Vollsperrung der Bundesstraße 71 umgesetzt.

Die Umleitungsstrecke für den 2. Bauabschnitt beginnt in Dethlingen an der Kreuzung B 71 / L 240 / Stadt Straße verläuft über die L 240 Richtung Müden, in Müden weiter auf der L 280 (Hauptstraße) Richtung Unterlüß/Weyhausen, in Weyhausen weiter auf der B 191 Richtung Breitenhees, in Breitenhees weiter auf der B 4 Richtung Uelzen und von dort zurück auf die B 71. Der Verkehr der in Eimke auf die B 71 Richtung Oerrel einbiegen möchte wird von der B 71 über die K 9 Richtung Unterlüß in die oben beschriebene Umleitung geführt. Für die Gegenrichtung gilt die vorgenannte Umleitung in gegenläufiger Richtung.

Radfahrer und Fußgänger sind von der Vollsperrung nicht betroffen, werden aber gebeten sich im Baubereich mit erhöhter Aufmerksamkeit zu bewegen.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind jederzeit möglich.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern und Anwohnerinnen und Anwohnern um Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

Den Umleitungsplan können Sie hier aufrufen.

 

L 180: Vollsperrung ab 18.10. - 23.11.2018 zwischen Ortseingang Engehausen und der Einmündung der K 65 für den KFZ-Verkehr

Im Zuge der Landesstraße 180 finden ab Mitte Oktober 2018 zwischen der Rastanlage Allertal und der Einmündung der Kreisstraße 65 Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn und in Teilbereichen des parallel verlaufenden Radweges statt. Die Durchführung der Baumaßnahme erfolgt ab dem 18. Oktober bis voraussichtlich zum 23. November 2018. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Während der gesamten Bauzeit wird die L 180 zwischen Ortseingang Engehausen und der Einmündung der K 65 für den KFZ-Verkehr voll gesperrt. Die Einmündung der K 65 in die L 180 ist während der gesamten Bauzeit nicht befahrbar. Eine Umleitung wird eingerichtet.

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit für Radfahrer wird zwischen der Einmündung der Kreisstraße 65 und der Ortschaft Bannetze eine Verschwenkung des Radweges zurückgebaut. Während der Bauarbeiten am Durchlass und Radweg wird der Radfahrer gebeten, die Fahrbahn zu nutzen. Diese Bauarbeiten werden ebenfalls vom 18. Oktober bis voraussichtlich zum 23. November 2018 andauern.

Die Umleitungsstrecke in Fahrtrichtung A 7 führt den Verkehr in Südwinsen über die Kreisstraße 4 bis Wietze, weiter auf der Bundesstraße 214 über Buchholz/Aller und auf der Landesstraße 190 über Essel zurück an die Landesstraße 180. Für die Fahrtrichtung Winsen/Aller gilt die vorgenannte Umleitungsstreck in gegenläufiger Richtung.

Radfahrer und Fußgänger sind von der Vollsperrung nicht betroffen, werden aber gebeten sich im Baubereich mit erhöhter Aufmerksamkeit zu bewegen. Die Anlieger mit Zufahrt an der Landesstraße 180 können Ihre Grundstücke grundsätzlich weiterhin erreichen. Sie müssen jedoch damit rechnen, während des Asphalteinbaus, zeit-weise Ihre Grundstücke nicht mit dem Fahrzeug erreichen zu können und werden dann gebeten außerhalb der Baustelle zu parken.

Der Busverkehr wird mit Einschränkungen aufrechterhalten. Bei Fragen zu Fahrplanänderungen wird gebeten sich an die zuständigen Busunternehmen zu wenden.
Witterungsbedingte Verzögerungen sind jederzeit möglich.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

Informationen zu dieser Baumaßnahme finden Sie auch im Internet unter der Adresse www.strassenbau.niedersachsen.de/aktuelles/presseinformationen/

Den Umleitungsplan können Sie hier aufrufen.

 

A 7: Sechsstreifiger Ausbau der Fahrtrichtung Hannover zwischen dem Autobahndreieck Walsrode und der Anschlussstelle Bad Fallingbostel - Umbau der Verkehrsführung

Autofahrerinnen und Autofahrer müssen ab Freitag, 21. September 2018, auf der A 7 zwischen der Anschlussstelle Schwarmstedt und der Anschlussstelle Bad Fallingbostel mit Behinderungen rechnen. Grund dafür ist der Umbau der vorhandenen Verkehrssicherung von der Richtungsfahrbahn Hamburg auf die Richtungsfahrbahn Hannover.

Die bauzeitlich auf der Richtungsfahrbahn Hamburg geführten zwei Fahrstreifen der Fahrtrichtung Hannover werden auf den Haupt- und Seitenfahrstreifen der neu hergestellten Richtungsfahrbahn Hannover zurückgeleitet. Der Verkehr in Richtung Hamburg wird, wie bisher, auf der Richtungsfahrbahn Hamburg mit zwei Fahrstreifen geführt. Ab Montag, 24. September 2018, bis zum Samstag, 29. September, folgt der Umbau der Stahlgleitwand von der Richtungsfahrbahn Hamburg auf die Richtungsfahrbahn Hannover. Diese Arbeiten werden des Nachts einhergehend mit einer Fahrstreifenreduzierung auf je einen Fahrstreifen je Richtung ausgeführt. Am Tage stehen während dieser Zeit zwei Fahrstreifen je Richtung zur Verfügung.

Voraussichtlich am 30. September 2018 erfolgt die Überleitung des Verkehrs Richtung Hamburg auf die Richtungsfahrbahn Hannover, sodass mit dem sechsstreifigen Ausbau der Richtungsfahrbahn Hamburg begonnen werden kann. Dieser wird voraussichtlich bis August 2019 andauern.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis und erhöhte Aufmerksamkeit.

K 31: Sanierung der Ortsdurchfahrt Schneverdingen beginnt am Montag, 17. September - Vollsperrung des Durchgangsverkehrs erforderlich

Die Kreisstraße 31, Inseler Straße, in Schneverdingen wird von der Kreuzung Hasenwinkel/Hasweder Weg bis zum Kreisel am Aldi saniert. Die Bauarbeiten des ersten Bauabschnittes zwischen der Kreuzung Hasenwinkel/Hasweder Weg bis zum Seekamp beginnen am Montag, 17. September, und werden voraussichtlich Ende dieses Jahres umgesetzt sein. Für die Durchführung der Arbeiten ist eine Vollsperrung notwendig. Die Umleitung verläuft über die L 170 (Reinsehlen) und die K 32 nach Insel/Wesseloh und umgekehrt. Der Anliegerverkehr ist gewährleistet.

Nachdem die K 31 zwischen Schneverdingen und Insel bereits erneuert wurde, folgt als weitere Maßnahme die Sanierung der Ortsdurchfahrt Schneverdingen, verbunden mit der Erneuerung des baufälligen Radweges. Auf einer Länge von circa 1.250 m wird die Inseler Straße vom Kreisverkehrsplatz am Aldi bis kurz hinter der Kreuzung Seekamp ausgebaut. Die Kreuzung Seekamp wird zu einem Kreisverkehrsplatz umgebaut. Zur Verbesserung der Überquerung der Straße und zur Verkehrsberuhigung wird eine Mittelinsel zwischen den Gemeindestraßen Vogelbeerweg und Geschamp eingebaut. Die Fahrbahn wird in sechs Meter Breite wieder hergestellt. Der sanierungsbedürftige Rad- und Gehweg wird einseitig in 2,50 Meter Breite neu hergerichtet. Weiterhin werden Rohrleitungssysteme erneuert, um mehr Regenwasser abführen zu können. Die Sanierungsarbeiten werden in zwei Bauabschnitten durchgeführt. Der erste Bauabschnitt zwischen der Kreuzung Hasenwinkel/Hasweder Weg bis zum Seekamp beginnt am 17. September und wird voraussichtlich zum Jahresende abgeschlossen sein. Der zweite Bauabschnitt vom Hasenwinkel/ Hasweder Weg bis zum Kreisel am Aldi wird 2019 durchgeführt und soll Ende Juli fertiggestellt sein.

A 7: Grunderneuerung der Fahrbahn zwischen der Anschlussstelle Mellendorf und der Anschlussstelle Schwarmstedt

Auf der A 7 laufen derzeit zwischen den Anschlussstellen Mellendorf und Schwarmstedt die Bauarbeiten zur Grunderneuerung der Richtungsfahrbahn Hamburg. Autofahrerinnen und Autofahrer müssen ab Dienstag, den 23. Oktober 2018, im Baustellenbereich mit weiteren Behinderungen rechnen. Grund dafür ist der Umbau der vorhandenen Verkehrssicherung.

Die Arbeiten an der Fahrbahn sind weitestgehend abgeschlossen. Abschließend müssen noch im Bereich des Mittelsteifens die Schutzeinrichtungen hergestellt werden sowie die verbleibenden Beschichtungsarbeiten an den Brückenbauwerken und der Rückbau der Nothaltebuchten erfolgen. Dazu wird ab Dienstag, den 23. Oktober 2018 die vorhandene Verkehrssicherung so umgebaut, dass die drei Fahrstreifen der Fahrtrichtung Hamburg, welche zurzeit auf der Richtungsfahrbahn Hannover geführt werden, auf die neu hergestellte Betonfahrbahn der Richtungsfahrbahn Hamburg zurückgeleitet werden können. Die drei Fahrstreifen weisen weiterhin reduzierte Breiten auf. Der Verkehr der Fahrtrichtung Hannover wird, wie bisher, mit zwei Fahrstreifen auf der Richtungsfahrbahn Hannover geführt.

Die verbleibenden Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende November 2018 abgeschlossen, sodass ab Mitte Dezember wieder in beiden Fahrtrichtungen drei Fahrstreifen in voller Breite zur Verfügung stehen.

Bis zum Abschluss der Baumaßnahme sind der Parkplatz Up’n Bummelskampe sowie die Anschlussstelle Berkhof in der Fahrtrichtung Hamburg für den Verkehr gesperrt. Für die Zeit der Sperrung der Anschlussstelle, ist zum Verlassen der A 7 auf die Anschlussstelle Mellendorf auszuweichen und der U 45 zu folgen. Der auf die A 7 auffahrende Verkehr wird über die U 47 bis zur Anschlussstelle Schwarmstedt umgeleitet. Auf die ausgewiesene Beschilderung ist zu achten.

Die Auffahrt der Anschlussstelle Berkhof der Richtungsfahrbahn Hannover wird ab 4. Juni 2018 bis zum Abschluss der Bauarbeiten Ende November 2018 voll gesperrt. Grund hierfür sind erhebliche Konflikte des auffahrenden Verkehrs mit dem BAB-Verkehr. Durch die Vermeidung der regelmäßig aufgetretenen abrupten Brems- und Ausweichmanöver in diesem Bereich soll die Rückstaubildung auf der Richtungsfahrbahn Hannover reduziert werden. Aus diesem Grund bleibt die PWC-Anlage Osterriehe ebenfalls bis Ende November 2018 voll gesperrt. Für die Sperrung der Auffahrt Berkhof wird der Umleitungsverkehr über die U 32 (Berkhof - Mellendorf) bis zur Anschlussstelle Mellendorf geführt. Der Verkehr in Richtung der A 352 bzw. der A2 wird in Mellendorf über die vorhandene Bedarfsumleitung U 2 (Mellendorf-Langenhagen/Kaltenweide) direkt zur AS Kaltenweide der A 352 geführt.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Bitte achten Sie auch auf Mitteilungen in der örtlichen Presse und dem Rundfunk.

Der Geschäftsbereich Verden der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich.

 

K 1 Heber: Ausbau der Ortsdurchfahrt an 09.07.2018 mit Vollsperrung - Anliegerverkehr ist gewährleistet

Nachdem die B 3 zwischen Heber und der Autobahn-Anschlussstelle Soltau Süd zur Kreisstraße abgestuft worden ist, hat der Heidekreis bereits den Radweg zwischen Heber und Soltau saniert.  Dafür wurden die dem Heidekreis vom Bund für unterlassene Unterhaltung zur Verfügung gestellten Mittel verwendet.  Als weitere Maßnahme folgt nun die Sanierung der Ortsdurchfahrt Heber, verbunden mit einem Rückbau und verkehrsberuhigender Maßnahmen. Die Bauarbeiten für die Ortsdurchfahrt Heber beginnen am 9. Juli und werden voraussichtlich zum Jahresende abgeschlossen sein. Dazu muss  die Kreisstraße   gesperrt werden. Eine Umleitung über die K 9 (Heidepark), K 2 (Heidenhof),  K 3 (Deimern) und  B 3 neu (Scharrl) nach Heber und in umgekehrter Richtung ist ausgeschildert. Der Anliegerverkehr ist gewährleistet.

Die Ausbaulänge der Straße beträgt ca. 1.000 m, beginnt am Badeweg beim Campingpark Lüneburger Heide und endet  vor der L 170 am Kreisverkehrsplatz. Zur Verbesserung  der Überquerung der Straße und zur Verkehrsberuhigung werden drei Mittelinseln eingebaut, die Fahrbahn wird auf 6 m bituminöse Breite zurückgebaut. Die sanierungsbedürftigen Rad- und Gehwege werden beidseitig  in einer Breite von 2,50 m neu hergestellt. Die Baukosten betragen ca. 1,8 Mio. € und werden mit 60 % nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz gefördert.

A 27: Fahrbahnerneuerung zwischen der Anschlussstelle Verden Nord und der Anschlussstelle Walsrode West auf der Richtungsfahrbahn Walsrode

Im Zuge der A 27 finden ab Montag, 25. Juni, zwischen den Anschlussstellen Walsrode West und Verden Nord vorbereitende Maßnahmen für die Erneuerung der Richtungsfahrbahn Walsrode statt. Die Betonfahrbahn in Richtung Walsrode wird auf kompletter Breite in einer Länge von ca. 13,5 Kilometern erneuert.
Hierfür müssen ab dem 25. Juni Nothaltebuchten im Seitenbereich der Richtungsfahrbahn Bremen hergestellt werden. Während dieser Arbeiten werden die Fahrstreifen der Fahrtrichtung Bremen von zwei auf einen reduziert.

Im Anschluss, ab dem 30. Juni, erfolgt die Herstellung der Mittelstreifenüberfahrten und Nothaltebuchten im Mittelstreifen. Zur Durchführung dieser Arbeiten stehen dem Verkehr in beiden Fahrtrichtungen jeweils zwei eingeschränkte Fahrstreifen zur Verfügung. Diese vorbereitenden Maßnahmen werden voraussichtlich am Freitag, den 27. Juli, abgeschlossen, sodass in der Folge der Verkehr dann auf die Richtungsfahrbahn Bremen übergeleitet werden kann und die eigentlichen Arbeiten zur Erneuerung der Richtungsfahrbahn Walsrode durchgeführt werden können.

Dem Verkehr stehen ab dem 27. Juli bis zum Abschluss der Arbeiten Ende November in Fahrtrichtung Bremen zwei Fahrstreifen und in Fahrtrichtung Walsrode ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Innerhalb dieser Baumaßnahme wird es zudem notwendig sein, die Anschlussstelle Verden Nord in Fahrtrichtung Walsrode für ca. vier Wochen zu sperren. Diese Sperrung wird voraussichtlich Ende August beginnen. Des Weiteren wird die Anschlussstelle Verden Ost ebenfalls in Fahrtrichtung Walsrode anschließend für ca. eine Woche gesperrt werden. Nähere Informationen zu den nächsten Bauphasen und Sperrungen der Anschlussstellen werden rechtzeitig über die Presse bekannt gegeben.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Mitteilungen in der örtlichen Presse und dem Rundfunk sind zu beachten.

Der Geschäftsbereich Verden der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich.

K 2: Ausbau der Winsener Straße in Soltau geht voran - Einbahnstraßenregelung im nördlichem Bereich

Aufgrund der voranschreitenden Bauarbeiten an der Winsener Straße wird von Montag, 30. Juli 2018, bis voraussichtlich Freitag, 3. August 2018, die Asphaltdeckschicht zwischen der Lüneburger Straße und der Viktoria-Luise-Straße eingebaut. Ab Montag, 30. Juli, wird dafür zunächst der Abschnitt zwischen der Lüneburger Straße und dem Kreisel und ab Mittwoch, 1. August, der ganze Abschnitt der Kreisstraße für die Durchführung der Arbeiten gesperrt. Das Dienstleistungszentrum (DLZ) ist aus Richtung Bispingen erreichbar. Die Ausfahrt aus dem DLZ ist über die Viktoria-Luise-Straße möglich. Am Freitag, 3. August, ist das DLZ in der Mittagszeit für ca. ein bis zwei Stunden nicht erreichbar und kann auch nicht verlassen werden. Der Heidekreis bittet alle Kundinnen und Kunden des DLZ um ihr Verständnis und Beachtung. Zum Parken kann auf den Thermeparkplatz ausgewichen werden. Im Streckenabschnitt vom Kreisel bis zum DLZ bleibt der Einbahnverkehr noch bis zum 8. August 2018 bestehen. Ab dem Beginn der Schulzeit ist die Kreisstraße aus Fahrtrichtung der Lüneburger Straße im südlichen Bereich wieder uneingeschränkt befahrbar. Die Einbahnstraßenregelung im nördlichen Bereich der Winsener Straße vom DLZ bis zum Kantweg gilt weiterhin, ist dann aber eingeschränkt nur für die Anwohnerinnen und Anwohner freigegeben.

Suchen & Finden
Portalweite Suche Sitemap
Kontakt & Impressum
Impressum Kontakt