Heidelandschaft
Neues Video Heidekreis
 Neues Video Heidekreis
Heidschnucke
Kreishaus Bad Fallingbostel
Ole Kerk
Ebenso wichtig wie die gebündelte Internet-Information ist uns der direkte Kontakt mit Ihnen.
Wann immer Sie also Fragen oder Anregungen haben, sprechen Sie uns gern an!

Verkehrsmeldungen aus dem Heidekreis

 Baustelle

Sofern Verkehrsbeeinträchtigungen im Heidekreis bestehen, sind sie nachfolgend aufgeführt:

Bockhorn und Krelingen: Sperrung der unterführten Gemeindestraßen in Bockhorn und Krelingen im Zuge des 6-streifigen Ausbaus der Fahrtrichtung Hamburg der A 7 zwischen der Anschlussstelle Bad Fallingbostel und dem Autobahndreieck Walsrode

Seit Anfang Oktober 2018 laufen die Bauarbeiten zum 6-streifigen Ausbau der Richtungsfahrbahn Hamburg der A 7 zwischen der Anschlussstelle Bad Fallingbostel und dem Autobahndreieck Walsrode. In diesem Zuge sind auch die Unterführungsbauwerke abzubrechen und durch einen Neubau zu ersetzen. Aufgrund des eng gesetzten Zeitfensters für den 6-streifigen Ausbau ist es für die Erneuerung der Unterführungen notwendig, aus Sicherheitsgründen die unterführten Gemeindestraßen im Bereich der Bauwerke für den öffentlichen Straßenverkehr in der Zeit vom 22. Oktober 2018 bis voraussichtlich 1. April 2019 voll zu sperren.

Entsprechende Umleitungsstrecken werden eingerichtet. Der Umleitungsverkehr für das Unterführungsbauwerk bei Bockhorn (Verlängerung der K 148) wird von Bockhorn über Düshorn auf der L 163 nach Bad Fallingbostel und über die B 209 und Oerbke auf die östliche Seite der A 7 geführt.

Der Umleitungsverkehr für die beiden Unterführungsbauwerke bei Krelingen wird ab Krelingen auf der K 146 über die L 191 und die K 147 nach Ostenholz und von dort auf die Ostseite der A 7 geführt.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis und erhöhte Aufmerksamkeit.
 

Die Umleitungskarte für Krelingen können Sie hier einsehen.

Den Umleitungsplan für Bockhorn können Sie hier aufrufen.

 

A 7: Sechsstreifiger Ausbau der Fahrtrichtung Hannover zwischen dem Autobahndreieck Walsrode und der Anschlussstelle Bad Fallingbostel - Umbau der Verkehrsführung

Autofahrerinnen und Autofahrer müssen ab Freitag, 21. September 2018, auf der A 7 zwischen der Anschlussstelle Schwarmstedt und der Anschlussstelle Bad Fallingbostel mit Behinderungen rechnen. Grund dafür ist der Umbau der vorhandenen Verkehrssicherung von der Richtungsfahrbahn Hamburg auf die Richtungsfahrbahn Hannover.

Die bauzeitlich auf der Richtungsfahrbahn Hamburg geführten zwei Fahrstreifen der Fahrtrichtung Hannover werden auf den Haupt- und Seitenfahrstreifen der neu hergestellten Richtungsfahrbahn Hannover zurückgeleitet. Der Verkehr in Richtung Hamburg wird, wie bisher, auf der Richtungsfahrbahn Hamburg mit zwei Fahrstreifen geführt. Ab Montag, 24. September 2018, bis zum Samstag, 29. September, folgt der Umbau der Stahlgleitwand von der Richtungsfahrbahn Hamburg auf die Richtungsfahrbahn Hannover. Diese Arbeiten werden des Nachts einhergehend mit einer Fahrstreifenreduzierung auf je einen Fahrstreifen je Richtung ausgeführt. Am Tage stehen während dieser Zeit zwei Fahrstreifen je Richtung zur Verfügung.

Voraussichtlich am 30. September 2018 erfolgt die Überleitung des Verkehrs Richtung Hamburg auf die Richtungsfahrbahn Hannover, sodass mit dem sechsstreifigen Ausbau der Richtungsfahrbahn Hamburg begonnen werden kann. Dieser wird voraussichtlich bis August 2019 andauern.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis und erhöhte Aufmerksamkeit.

Suchen & Finden
Portalweite Suche Sitemap
Kontakt & Impressum
Impressum Kontakt