Ansprechperson
Suche
Karte
Kontakt
Dokumente
Links
Totenbrund Bispingen

Aktuelle Planungsfeststellungsverfahren

Erneuerung der Böhmebrücke im Zuge der L 190 bei Walsrode

Die alte BöhmebrückeDer Heidekreis führt auf Antrag der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Nienburg, für das Bauvorhaben „Erneuerung der Böhmebrücke“ das Planfeststellungsverfahren durch.

Die bestehende Brücke wird regelmäßig durch die zuständige Straßenbauverwaltung geprüft. Dabei wurde festgestellt, dass die Brücke kein ausreichendes Ankündigungsverhalten hinsichtlich möglicher fortschreitender Spannungsbrüche hat. Dieser Mangel gefährdet gravierend das Brückenbauwerk hinsichtlich Standsicherheit und Dauerhaftigkeit. Daher ist der Ersatz des bestehenden Bauwerks durch einen Brückenneubau erforderlich.

Geplant ist der Bau einer neuen Brücke als 2-Feldbauwerk mit einer Gesamtstützweite von circa 81 Metern. Das westliche Widerlager verschiebt sich bei der neuen Brücke um 16 Meter in Richtung Böhme. Das östliche Widerlager verbleibt an gleicher Stelle.

Der Plan lag im Januar 2020 bei der Stadt Walsrode zur allgemeinen Einsichtnahme aus.

Der Planfeststellungsbeschluss wird nach Beendigung des Verfahrens an dieser Stelle veröffentlicht.

Ersatzneubau der Leinebrücke im Zuge der B 214 bei Schwarmstedt

Leinebrücke bei SchwarmstedtDer Heidekreis führt für das Bauvorhaben "Ersatzneubau der Leinebrücke im Zuge der B 214 bei Schwarmstedt" der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Verden, das Planfeststellungsverfahren durch. Der Plan sieht vor, den Verlauf der Straße durch den Ersatzneubau der Brücke nicht zu verändern. Für die Dauer der Bauzeit wird eine Behelfsbrücke errichtet, die südlich parallel neben der Leinebrücke eingebaut wird. Der Anschluss an das Provisorium erfolgt über die Verschwenkung von der Bestandstraße. Nach Fertigstellung des Ersatzneubaus erfolgt der Rückbau der Behelfsbrücke und der Umfahrungsstraße.

Der Plan wird im Februar bei der Samtgemeinde Schwarmstedt zur allgemeinen Einsichtnahme ausgelegt. Der Zeitraum der Auslegung wird durch die Samtgemeinde Schwarmstedt ortsüblich bekannt gemacht.

Jede und jeder, der sich von dem geplanten Bauvorhaben betroffen fühlt, kann bis spätestens einen Monat nach Beendigung der Auslegung bei der Samtgemeinde Schwarmstedt oder beim Landkreis Heidekreis Einwendungen schriftlich oder zur Niederschrift erheben. Die Erhebung von Einwendungen in elektronischer Form (E-Mail) ist nicht zulässig. Die Einwendung muss den geltend gemachten Belang und das Maß seiner Beeinträchtigung erkennen lassen.

Entschädigungsansprüche sind, soweit über sie nicht bereits in der Planfeststellung dem Grunde nach zu entscheiden ist, nicht Gegenstand des Planfeststellungsverfahrens, sondern eines gesonderten Entschädigungsverfahrens. Durch Einsichtnahme in die Planunterlagen, Erhebung von Einwendungen, Abgabe von Stellungnahmen, Teilnahme am Erörterungstermin oder durch Vertreterbestellung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

Für das Vorhaben wurde die Pflicht zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung im Rahmen einer allgemeinen Vorprüfung des Einzelfalls festgestellt.

Vom Beginn der Auslegung des Plans treten die Anbaubeschränkungen nach § 9 Bundesfernstraßengesetz (FStrG) und die Veränderungssperre nach § 9a FStrG in Kraft.

Nachfolgend stehen die Planunterlagen zur Einsicht bereit.

Inhaltsverzeichnis

Merkblatt über den Zweck der Planfeststellung bei Bundesstraßen

Erläuterungsbericht

Übersichtskarte

Lageplan Ersatzbauwerk

Lageplan Behelfsumfahrung

Höhenplan Ersatzbauwerk

Höhenplan Behelfsumfahrung

Grunderwerbsverzeichnis

Lageplan Grunderwerb

Ermittlung der Bauklassen

Querschnitt Straße

Querschnitt Umfahrung

Bauwerksskizze

Lageplan Kabel-Leitungen

Lageplan Baustelleneinrichtung

Landschaftspflegerischer Maßnahmeübersichtsplan

Landschaftspflegerischer Maßnahmenplan 1

Landschaftspflegerischer Maßnahmenplan 2

Landschaftspflegerischer Maßnahmenplan 3

Landschaftspflegerischer Begleitplan Maßnahmenblätter

Landschaftspflegerischer Begleitplan - Vergleichende Gegenüberstellung

Immissionsort

Berechung Immissionen Bestandsachse

Berechung Immissionen Bauzustand

Nachweis Maßnahmen zur Regenwasserüberprüfung

Bemessung Versickerungsmulde

Berechnung Anlage

Bericht Hydraulischer Nachweis

Anlage 01 Hydraulischer Nachweis Übersichtskarte Überschwemmungsgebiet

Anlage 02-01 Hydraulischer Nachweis Gegenüberstellung der Überschwemmungsgebiete

Anlage 02-02 Hydraulischer Nachweis Wasserstände HQ100

Anlage 02-03 Hydraulischer Nachweis Fließverhalten HQ100

Anlage 02-04 Hydraulischer Nachweis Wassertiefen HQ100

Anlage 03-01 Hydraulischer Nachweis Längsschnitt der B214 Norddrebber-Schwarmstedt

Anlage 04-01 Hydraulischer Nachweis Variante 1A Wasserstandsdifferenzen IST-Zustand HQ100

Anlage 04-02 Hydraulischer Nachweis Variante 1B Wasserstandsdifferenzen IST-Zustand HQ100

Anlage 04-03 Hydraulischer Nachweis Variante 1A Wasserstandsdifferenzen IST-Zustand HQ100

Anlage 05-01 Hydraulischer Nachweis Vorzugsvariante Wasserstandsdifferenzen

Anlage 05-02 Hydraulischer Nachweis Vorzugsvariante Geschwindigkeitsdifferenzen

Anlage 06-01 Hydraulischer Nachweis Bauzustand Wasserstandsdifferenzen

Anlage 06-02 Hydraulischer Nachweis Bauzustand Geschwindigkeitsdifferenzen

Landschaftspflegerischer Begleitplan

Landschaftspflegerischer Begleitplan Bestandsübersicht

Landschaftspflegerischer Begleitplan Bestandskonfliktplan

Fachbeitrag Artenschutz

FFH-Verträglichkeitsstudie

FFH-Verträglichkeitsstudie Bestand und Bewertung

Waldumwandlung

Umweltverträglichkeitsstudie

Umweltverträglichkeitsstudie Boden

Umweltverträglichkeitsstudie Wasser

Umweltverträglichkeitsstudie Biotoptypen

Umweltverträglichkeitsstudie Biotoptypenbewertung

Umweltverträglichkeitsstudie Fauna

Umweltverträglichkeitsstudie Bewertung Fauna

Umweltverträglichkeitsstudie Landschaftsbild

Umweltverträglichkeitsstudie Mensch, Kultur- und Sachgüter

Umweltverträglichkeitsstudie Raumwiderstand

Umweltverträglichkeitsstudie Auswirkungen auf Boden und Wasser

Umweltverträglichkeitsstudie Auswirkungen auf Biotoptypen und Fauna

Allgemeinverständliche Zusammenfassung der Umweltverträglichkeitsstudie