Suche
Karte
Kontakt
Dokumente
Links
Wilseder Berg

Verkehrsmeldungen aus dem Heidekreis

Achtung ... Baustelle

 

 

Sofern Verkehrsbeeinträchtigungen im Heidekreis bestehen, sind sie nachfolgend aufgeführt:

Verkehrsmeldungen aus dem Heidekreis

B 3: Heber - Wintermoor / Fahrbahn- und Radwegerneuerung ab 10. Mai bis Anfang August 2021 unter Vollsperrung - Dies ist eine Maßnahme der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden


Im Zuge der Bundesstraße 3 finden ab Montag, 10. Mai 2021, bis voraussichtlich Anfang August 2021 auf der Bundesstraße zwischen Heber und Wintermoor Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn und des parallel zur Bundesstraße verlaufenden Radweges statt. Die Baumaßnahme wird in drei Bauabschnitten durchgeführt.

Der 1. Bauabschnitt beginnt im Einmündungsbereich der B  3 / L 211 „Behringer Straße“ und geht bis zum Einmündungsbereich der B 3 / L 171 „Lange Straße“. Die Arbeiten beginnen am 10. Mai, ab ca. 6.00 Uhr, und dauern für diesen Bauabschnitt bis voraussichtlich Ende Mai an. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung der B 3 durchgeführt. Die Bundesstraße 3 ist inklusive des Kreuzungsbereiches B 3 / L 211 bis zum Einmündungsbereich der B 3 / L 171 „Lange Straße“ während der Bauarbeiten nicht befahrbar.

Die Umleitungsstrecke in FahrtrichtungWintermoor (U 11) beginnt in Behringen im Einmündungsbereich der L 211 / L 170 „Im Dorfe“, verläuft über die „Heberer Straße/Wischhof“ Richtung Scharrl und weiter über den Kreisverkehrsplatz auf die B 3 nach Heber bis zur K 53 in Richtung Schneverdingen. Von Schneverdingen aus in nördlicher Richtung geht es weiter auf der L 171 (Harburger Straße/Lange Straße) in Richtung Wintermoor und zurück auf die B 3 in Richtung Welle. Für die Gegenrichtung gilt die vorgenannte Umleitung in gegenläufiger Richtung (U 22). Die Umleitungsstrecke wird rechtzeitig ausgeschildert. Den Umleitungsplan können Sie hier aufrufen.

Der 2. Bauabschnitt verläuft vom Kreuzungsbereich der B 3 / L 211 „Behringer Straße“ bis zur Kreisstraße 53 „Alte Landesstraße“. Die Arbeiten beginnen in direktem Anschluss an den 1. Bauabschnitt Ende Mai und dauern bis voraussichtlich Anfang Juli an. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung der B 3 durchgeführt. Die Fahrbeziehung von der K 53 in die B 3 Richtung Heber ist während dieser Zeit offen.

Der 3. Bauabschnitt beginnt an der Kreuzung B 3 / K 53 „Bundesstraße“/„Alte Landesstraße“ und verläuft bis zur Kreisverkehrsplatz „Scharreler Straße“ (B 3). Die Arbeiten beginnen voraussichtlich Anfang Juli 2021 und dauern bis Anfang August an. Auch hier werden die Arbeiten unter Vollsperrung der B 3 durchgeführt. Die Bundesstraße 3 ist ab der Kreuzung B 3 / K 53 „Bundesstraße“ / „Alte Landesstraße“ bis zum Kreisverkehrsplatz in Richtung Heber während der Bauarbeiten nicht
befahrbar.

Die Verkehrsbeschränkungen und Umleitungsstrecken für den 2. und 3. Bauabschnitt werden rechtzeitig vor Baubeginn des jeweiligen Abschnittes in der örtlichen Presse bekannt gegeben.

Für Radfahrerinnen und Radfahrer und Fußgängerinnen und Fußgänger ist ein Passieren der Baustelle während der Bauzeit möglich, es wird jedoch darum gebeten, sich im Baustellenbereich mit erhöhter Aufmerksamkeit zu bewegen.

Die direkten Anliegerinnen und Anlieger werden dem Baufortschritt entsprechend im Vorfeld durch Anliegermitteilungen zusätzlich informiert.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind jederzeit möglich.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer und Anwohnerinnen und Anwohner um Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

Ihr Kontakt:

Christian Hinrichs
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Verden
Fachbereich 3
Bgm.-Münchmeyer-Str. 10
27283 Verden (Aller)
Telefon: +49 4231 9857-150
Fax: +49 4231 9857-250
E-Mail: Christian.Hinrichs@nlstbv.niedersachsen.de
www.strassenbau.niedersachsen.de

L 190: Fahrbahn- und Radwegerneuerung zwischen der Esseler Kreuzung und Eickeloh unter Vollsperrung ab 10. Mai 2021 (verschoben vom 3. Mai auf den 10. Mai 2021) - Dies ist eine Maßnahme der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden

 

Der Beginn der Maßnahme verschiebt sich auf den 10. Mai 2021. Dies teilt heute die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit. Die nachfolgenden Bauabschnitte verschieben sich nicht.

Im Zuge der Landesstraße 190 zwischen der Esseler Kreuzung und Eickeloh finden ab Montag, dem 10. Mai 2021, bis voraussichtlich zum 15. August 2021 Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn und des parallel zur Landstraße verlaufenden Radweges statt. Die gesamte Baumaßnahme unterteilt sich in 4 Bauabschnitte. Die Fahrbahnarbeiten müssen aufgrund der geringen Fahrbahnbreiten unter Vollsperrung der jeweiligen Bauabschnitte umgesetzt werden.

Der 1. Bauabschnitt (L 190) beginnt an der Kreuzung der B 214 (Celler Straße) mit der L 190 (Hannoversche Straße) in Richtung Essel und endet auf der L190 (Hannoversche Straße) circa 300 m vor der Allerbrücke. Die Arbeiten beginnen am 10. Mai und dauern voraussichtlich bis zum 6. Juni 2021 an. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung der L 190 zwischen der Kreuzung B 214 / L190 und der Allerbrücke durchgeführt.

Der 2. Bauabschnitt (L 190) beginnt aus Essel kommend circa 220 m hinter der Allerbrücke und endet circa 30 m vor dem Bahnübergang in Hademstorf. Die Arbeiten beginnen am 7. Juni und dauern voraussichtlich bis zum 20. Juni 2021 an. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung der L 190 zwischen der Allerbrücke und Hademstorf durchgeführt.

Die Umleitungsstrecken (PDF) können Sie hier einsehen.

Die Umleitungsstrecke des 1. und 2. Bauabschnittes in Fahrtrichtung Hodenhagen beginnt an der Kreuzung der B 214 (Celler Straße) mit der L190 (Hannoversche Straße) und verläuft über die B 214 durch Schwarmstedt bis nach Norddrebber und von hier aus über die L 191 (Giltener Straße) in Richtung Ahlden. In Ahlden führt die Umleitungsstrecke weiter auf der L 191 (Allerstraße) bis zur L 190 (Heerstraße) in Hodenhagen. Für die Fahrtrichtung Schwarmstedt gilt die vorgenannte Umleitung in gegenläufiger Richtung. Die Umleitung wird rechtzeitig ausgeschildert.

Der 3. Bauabschnitt (L 190) beginnt aus Essel kommend circa 30 m vor dem Bahnübergang in Hademstorf und endet circa 10 m hinter der Einmündung des Tannenweges. Die Arbeiten beginnen am 12. Juli und dauern voraussichtlich bis zum 15. August 2021 an. Der Bereich des Bahnübergangs ist in der Zeit vom 23. Juli bis zum 30. Juli gesperrt. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung der L 190 durchgeführt.

Der 4. Bauabschnitt (L 190) beginnt aus Essel kommend circa 10 m hinter der Einmündung des Tannenweges und endet vor Eickeloh. Die Arbeiten beginnen am 21. Juni und dauern voraussichtlich bis zum 11. Juli an. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung der L190 von Hademstorf bis Eickeloh durchgeführt.

Die Umleitungsstrecke des 3. und 4. Bauabschnittes in Fahrtrichtung Hodenhagen beginnt an der Einmündung der K 149 in die L 190 und verläuft über die K 149 in Richtung Westenholz und von hier aus weiter über die K 147 auf die L 191 nach Hodenhagen. In Hodenhagen führt die Umleitungsstrecke wieder auf die L 190 (Heerstraße). Für die Fahrtrichtung Essel gilt die vorgenannte Umleitung in gegenläufiger Richtung. Die Umleitung wird rechtzeitig ausgeschildert.

Für Radfahrerinnen und Radfahrer und Füßgängerinnen und Fußgänger ist ein Passieren der Baustelle während der Bauzeit möglich. Der Radverkehr wird entweder auf dem Radweg oder auf der Fahrbahn durch die Baustelle geführt. Radfahrerinnen und Radfahrer werden daher gebeten, sich im Baustellenbereich mit erhöhter Aufmerksamkeit zu bewegen.

Die direkten Anliegerinnen und Anlieger werden dem Baufortschritt entsprechend im Vorfeld durch Anliegermitteilungen zusätzlich informiert. Änderungen und Verschiebungen der Bauzeiten werden rechtzeitig in der Presse mitgeteilt.

Witterungs- und auch pandemiebedingte Verzögerungen sind jederzeit möglich.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer und Anwohnerinnen und Anwohner um Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

L 193: Ortsdurchfahrt Schwarmstedt - Fahrbahnerneuerung - 3. Bauabschnitt beginnt am 14. April 2021 - Dies ist eine Maßnahme Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden


Im Zuge der Landesstraße 193 finden seit Oktober 2020 in der Ortsdurchfahrt Schwarmstedt in mehreren Abschnitten Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn statt.

Der 2. Bauabschnitt wird am Mittwoch, den 14. April 2021 fertiggestellt. Die Arbeiten im 3. Bauabschnitt beginnen voraussichtlich im unmittelbarem Anschluss. Der 3. Bauabschnitt verläuft von der Landesstraße 193 („Hauptstraße“/ „Neustädter Straße“) bis zur Einmündung „Schwarzer Weg“ (L 193). Die Landesstraße 193 ist ab der Gabelung L 193 „Hauptstraße“ / K 160 „Neustädter Straße“ bis zur Straße „Schwarzer Weg“ während der Bauarbeiten nicht befahrbar. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung der L 193 durchgeführt.

Die Umleitungsstrecke für den 3. Bauabschnitt beginnt in Fahrtrichtung Schwarmstedt (U 11) in Schwarmstedt im Einmündungsbereich der L 193 / B 214 „Celler Straße“ und verläuft über die „Celler Straße“ Richtung Norddrebber „Hauptstraße“. Von Norddrebber weiter über die L 191 „Stöckendrebber Straße“ über Stöckendrebber und Niedernstöcken. Von dort aus weiter auf der Kreisstraße 305 über Esperke und weiter auf der L 193 „Grindauer Straße“ über Grindau zurück nach Schwarmstedt. Für die Gegenrichtung gilt die vorgenannte Umleitung in gegenläufiger Richtung (U 12).

Den Umleitungsplan können Sie hier aufrufen.

Die direkten Anliegerinnen und Anlieger werden dem Baufortschritt entsprechend im Vorfeld durch Anliegermitteilungen zusätzlich informiert.

Der 4. und letzte Bauabschnitt wird rechtzeitig über eine gesonderte Pressemitteilung angekündigt.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind jederzeit möglich.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer und Anwohnerinnen und Anwohner um Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

K 124: Sanierungsarbeiten in Hamwiede


Ab Dienstag, dem 6. April 2021, bis voraussichtlich 30. Juni 2021 werden in der Ortsdurchfahrt Hamwiede im Zuge der K 124 dringend erforderliche Straßensanierungsarbeiten durchgeführt. Die Arbeiten finden unter vollständiger Sperrung für den Kfz-Verkehr im Bereich der Baustrecke statt. Das Befahren der Kreisstraße 124 in Hamwiede ist für den Anliegerverkehr in Abschnitten eingeschränkt möglich.

Die Umleitung für den überörtlichen Verkehr der K 124 verläuft über Idsingen, Fulde, Schneeheide, Kirchboitzen und Südkampen zurück nach Hamwiede. Aus der Gegenrichtung wird die Umleitung in umgekehrter Reihenfolge geführt. Der Busbetrieb wird nur geringfügig eingeschränkt.

Den Umleitungsplan können Sie hier aufrufen.