Suche
Karte
Kontakt
Dokumente
Links

Verkehrsmeldungen aus dem Heidekreis

Achtung ... Baustelle

 

 

Sofern Verkehrsbeeinträchtigungen im Heidekreis bestehen, sind sie nachfolgend aufgeführt:

Verkehrsmeldungen aus dem Heidekreis

K 31: Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt Schneverdingen neigen sich dem Ende - Vollsperrung wird am 1. Oktober aufgehoben


Die Arbeiten an der Kreisstraße 31, Inseler Straße, in Schneverdingen gehen in den Endspurt: Am kommenden Dienstag werden zunächst vorbereitende Arbeiten für den Deckeneinbau durchgeführt, damit am Mittwoch die Deckschicht auf der durchgehenden Fahrbahn vom Kreiselverkehrsplatz am Aldi bis zum Seekamp eingebaut werden kann. Aufgrund dieser Arbeiten wird der Teilabschnitt ab Dienstagnachmittag bis Mittwochabend für die Anliegerinnen und Anlieger gesperrt. Ebenso ist ein Passieren der Einfahrten der angrenzenden Straßen Weißdornweg, Vogelbeerweg und Ahornweg nicht möglich. Am Donnerstag wird die Decke im Bereich des neuen Kreisverkehrsplatzes am Seekamp fertiggestellt und kann nicht befahren werden. Am Freitag wird die Deckschicht im Kreisel am Aldi erneuert und die sich anschließenden Straßen wie Marktstraße, Weststraße und Großenweder Weg gesperrt. Hierbei handelt es sich um eine zusätzliche Maßnahme, weil in den Aus- und Einfahrten des Kreisels Fußgängerüberwege eingerichtet werden. Die Überwege müssen drei Meter breit sein, damit ein Zebrastreifen markiert werden kann. Die Mittelinseln sind damit zu verändern. Nach dem Deckenbau müssen noch die Seitenräume hergerichtet und die Mittelinseln aufgeklebt werden. Überdies sind die Blindenleitelemente noch einzubauen. Die Vollsperrung der Inseler Straße wird am 1. Oktober 2019 aufgehoben.

B 71: Vollsperrung der B 71 zwischen Oerrel und Dethlinger Kreuzung vom 13. September bis 20. Dezember 2019


Aufgrund von Erkundungsarbeiten am Dethlinger Teich bei Munster wird die B 71 zwischen Oerrel und der Dethlinger Kreuzung (L 240) in der Zeit vom 13. September bis zum 20. Dezember 2019 voll gesperrt.

Die Umleitungsstrecke verläuft von Oerrel über die Kohlenbissener Straße, dann über die Verbindungsstraße weiter zur B 71 und in umgekehrter Reihenfolge.

Der Umleitungsplan steht hier zur Einsicht bereit.

B 209: Fahrbahn- und Radwegerneuerung zwischen Honerdingen und Bad Fallingbostel ab 9. September unter Vollsperrung


Im Zuge der Bundesstraße 209 zwischen Honerdingen und Bad Fallingbostel finden ab Montag, den 9. September 2019 bis zum 26. Okotber 2019 Maßnahmen zur Erneuerung der Fahrbahn und des Radweges statt. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung durchgeführt. Die Baustrecke beginnt östlich des Kreisels B 209 „Quintusstraße“ / K 119 „Vorbrücker Ring“ und endet an der Kreuzung B 209 / L 163 „Fallingbosteler Straße“.

Während der Bauausführung muss der Verkehr umgeleitet werden. Aus Walsrode kommend verläuft die Umleitungsstrecke am Kreisel B 209 „Quintusstraße“ / K 119 „Vorbrücker Ring“ über die K 119 „Vorbrücker Ring“ zum Kreisel „Grasbeck“. Vom Kreisel weiter auf die K 148 „Düshorner Landstraße“ nach Düshorn. Von dort weiter über die L 163 „Fallingbosteler Straße“ auf die B 209 „Düshorner Straße“ in Richtung Bad Fallingbostel. Für die Gegenrichtung gilt die vorgenannte Umleitung in gegenläufiger Richtung.

Für Radfahrerinnen und Radfahrer und Fußgängerinnen und Fußgänger ist ein passieren der Baustelle während der Bauzeit möglich, es wird gebeten sich im Baubereich unter erhöhter Aufmerksamkeit zu bewegen.

Die direkten Anliegerinnen und Anlieger werden im Vorfeld durch Anliegermitteilungen zusätzlich informiert.

Der Bustransfer ist während der Bauausführung mit Einschränkungen möglich. Anwohnerinnen und Anwohner sollten sich mit den örtlichen Busunternehmen in Verbindung setzen.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Der Geschäftsbereich Verden der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Anwohnerinnen und Anwohnern und Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

Den Übersichtsplan können Sie hier aufrufen.

A 7: 6-streifiger Ausbau der Fahrtrichtung Hamburg zwischen dem Autobahndreieck Walsrode und der Anschlussstelle Bad Fallingbostel - Änderung der Verkehrsführung am 4. August


Autofahrerinnen und Autofahrer  müssen am Sonntag, den 4. August 2017, auf der A 7 zwischen der Anschlussstelle Bad Fallingbostel und dem Autobahndreieck Walsrode in beiden Fahrtrichtungen mit Behinderungen rechnen. Grund dafür ist der Umbau einer vorhandenen Verkehrssicherung.

Am Sonntag, den 4.August 2019, wird der Verkehr in Richtung Hamburg auf die neu hergestellte Richtungsfahrbahn Hamburg gelegt.
Dem Verkehrsteilnehmer stehen danach 2 Fahrstreifen auf jeder Richtungsfahrbahn zur Verfügung. Im Anschluß werden die Rückbauarbeiten der Baustellenprovisorien im Mittelstreifen durchgeführt. Nach deren Fertigstellung erfolgt voraussichtlich ab Montag, den 19.08.2019, der Rückbau der auf der Richtungsfahrbahn Hannover befindlichen Schutzwand, welcher circa bis zum 23.August 2019 andauert.

Bitte achten Sie auf Mitteilungen in der örtlichen Presse und dem Rundfunk. Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und erhöhte Aufmerksamkeit.

A 7: Grunderneuerung der Richtungsfahrbahn Hamburg zwischen der Anschlussstelle Berkhof und der Rastanlage Allertal


Im Zuge der laufenden Bauarbeiten zwischen der Anschlussstelle Berkhof und der Rastanlage Allertal erfolgt am 2. Juni 2019 die Überleitung des Verkehrs von der Richtungsfahrbahn Hamburg auf die Richtungsfahrbahn Hannover. Hierbei kommt es während der Umlegung des Verkehrs zu Behinderungen.

Dem Verkehr stehen ab dem 2. Juni 2019 bis zum Abschluss der Arbeiten Ende des Jahres in Fahrtrichtung Hamburg drei Fahrstreifen und in Fahrtrichtung Hannover zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Der Verkehr beider Fahrtrichtungen wird in dieser Zeit auf der Richtungsfahrbahn
Hannover geführt. Die Anschlussstelle Schwarmstedt bleibt in beiden Fahrtrichtungen für den Verkehrsteilnehmer nutzbar. Es wird jedoch notwendig sein, die Anschlussstelle in Fahrtrichtung Hamburg ca. zwei Wochen für Erneuerungsarbeiten zu sperren. Diese Sperrung wird voraussichtlich Mitte September beginnen.

Die Bauarbeiten der Grunderneuerung dauern voraussichtlich bis Ende November 2019 an.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Bitte achten Sie auf Mitteilungen der örtlichen Presse und dem Rundfunk. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter der Adresse www.strassenbau.niedersachsen.de/aktuelles/presseinformationen/.

Der Geschäftsbereich Verden der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich.