Suche
Karte
Kontakt
Dokumente
Links
Totenbrund Bispingen

Verkehrsmeldungen aus dem Heidekreis

Achtung ... Baustelle

 

 

Sofern Verkehrsbeeinträchtigungen im Heidekreis bestehen, sind sie nachfolgend aufgeführt:

Verkehrsmeldungen aus dem Heidekreis

K 31: Baumfällarbeiten zwischen Insel und Wesseloh

Ab Montag, dem 1. März 2021, bis voraussichtlich Donnerstag, dem 4. März 2021, finden Baumfällarbeiten an der K 31 im Streckenabschnitt zwischen Insel und Wesseloh statt. Für die Durchführung der Arbeiten muss die K 31 tagsüber voll gesperrt werden. Die Umleitung verläuft aus Richtung Insel über den Reinsehlener Weg, den Wintermoorer Kirchweg und die K 32 in Richtung Wesseloh. Aus der Gegenrichtung erfolgt die Umleitung in umgekehrter Reihenfolge. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Den Umleitungsplan können Sie hier aufrufen.

K 129: Sanierungsarbeiten an der Kreisstraße 129 zwischen Walsrode und Cordingen unter Vollsperrung

Ab Montag, dem 1. März 2021, bis voraussichtlich Freitag, dem 16. April 2021, werden dringend erforderliche Straßensanierungsarbeiten an der Kreisstraße 129
zwischen der Landesstraße 161 und der Kreisstraße 134 durchgeführt. Der Sanierungsabschnitt beginnt am Ortsausgang Walsrode an der L 161 und endet an der Ab-zweigung der K 134 nach Uetzingen. Aufgrund der Örtlichkeit muss die Baumaßnahme in zwei Bauabschnitten durchgeführt werden. Die Trennung erfolgt in Höhe der Zufahrt zum Parkplatz Weltvogelpark. Die Arbeiten finden unter vollständiger Sperrung des kompletten Sanierungsbereichs für den Kfz-Verkehr statt. Das Befahren der Kreisstraße 129 ist für den Anliegerverkehr und die Besucherinnen und Besucher des Weltvogelparks sowie des Hotels Luisenhöhe eingeschränkt möglich.

Witterungsbedingte Verzögerungen können eintreten.

Die Umleitung für den überörtlichen Verkehr der K 129 verläuft über Dreikronen, Ebbingen, Hünzingen, Cordingen Kolonie und Cordingen. Aus der Gegenrichtung wird die Umleitung in umgekehrter Reihenfolge geführt.

 

B 71: Fahrbahn- und Radwegerneuerung im Bereich der Ortsdurchfahrt Munster unter Vollsperrung ab 23.02.2021


Im Zuge der Bundesstraße 71 („Soltauer Straße / Danziger Straße“) finden seit dem 28. September im Bereich der Ortsdurchfahrt Munster Bauarbeiten an der Fahrbahn und am parallel verlaufenden Radweg statt. Die Arbeiten im 6. Bauabschnitt mussten aufgrund der Witterungsverhältnisse unterbrochen werden. Die Fortsetzung der Arbeiten erfolgt ab Dienstag, dem 23. Februar 2021.

Zunächst werden die Arbeiten am Regenwasserkanal zwischen der Straße „Zum Schützenwald“ und der „Clausewitzallee“ unter Vollsperrung der B 71 fortgesetzt. Nach Abschluss der Arbeiten am Regenwasserkanal erfolgt für den Asphalteinbau eine Erweiterung des 6. Bauabschnitts. Die Anpassung dieses Abschnittes wird noch einmal rechtzeitig in der Presse angekündigt.

Neben den Arbeiten im 6. Bauabschnitt werden im 5. Bauabschnitt Restarbeiten an den Rinnenanlagen unter halbseitiger Sperrung der Fahrbahn und Führung des Verkehrs mit einer Baustellenampel durchgeführt.

Der 5. Bauabschnitt beginnt aus Soltau kommend hinter dem Kreuzungsbereich der B 71 mit den Straßen „Am Sandkrug“ und der „Wilhelm-Bockelmann-Straße“ und endet hinter dem Kreuzungsbereich der B 71 mit dem „Emminger Weg“. Die Umleitung beginnt weiterhin aus Uelzen kommend ab der Kreuzung der B 71 mit der L 240 in Dethlingen und der Bundeswehrstrecke Richtung Golfplatz. Ab der Kreuzung führt die Umleitungsstecke auf der für den öffentlichen Verkehr freigegebenen Bundeswehrstrecke über die Kreuzung mit der „Kohlenbissener Straße“ hinweg in Richtung Golfplatz. Von hier wird der Verkehr weiter Richtung Munster geführt.
Im Kreuzungsbereich der „Humboldstraße“ mit dem „Rehrhofer Weg“ führt die Umleitung weiter in Richtung Breloh von Breloh weiter Richtung K 49. Auf der K 49 schließlich führt die Strecke weiter Richtung Ilster und von Ilster zurück auf die B 71. Für die Gegenrichtung gilt die vorgenannte Umleitung in gegenläufiger Richtung.
Den Übersichtsplan können Sie hier aufrufen.

Witterungsbedingte sowie pandemiebedingte (COVID 19) Verzögerungen sind möglich.

Der Geschäftsbereich Verden der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Anwohnerinnen und Anwohnern und Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

L 193: Fahrbahnerneuerung in der Ortsdurchfahrt Schwarmstedt unter Vollsperrung ab 23.02.2021


Im Zuge der Landesstraße 193 finden seit dem 5. Oktober 2020 in der Ortsdurchfahrt Schwarmstedt in mehreren Abschnitten Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn statt. Die Winterpause endet am Dienstag, dem 23. Februar 2021, und damit beginnen voraussichtlich die Arbeiten im 2. Bauabschnitt. 

Der 2. Bauabschnitt verläuft von der Landesstraße 193 „Hauptstraße“ (Am Markt) bis zur Kreisstraße 160 „Am Schützenplatz“. Er erstreckt sich über den Gabelungsbereich in die Kreisstraße 160 hinaus, sodass die Einmündung der Kreisstraße in die Landesstraße nicht mehr befahrbar ist. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung der L 193 durchgeführt.

Die Umleitungsstrecke beginnt in Fahrtrichtung Schwarmstedt (U 11) in Schwarmstedt im Einmündungsbereich der L 193 / B 214 „Celler Straße“ und verläuft über die „Celler Straße“ Richtung Norddrebber „Hauptstraße“. Von Norddrebber weiter über die L 191 „Stöckendrebber Straße“ über Stöckendrebber und Niedernstöcken. Von dort aus weiter auf der Kreisstraße 305 über Esperke und weiter auf der L 193 „Grindauer Straße“ über Grindau zurück nach Schwarmstedt. Für die Gegenrichtung gilt die vorgenannte Umleitung in gegenläufiger Richtung (U 12). Der Umleitungsplan kann hier eingesehen werden.

Die direkten Anliegerinnen und Anlieger werden dem Baufortschritt entsprechend im Vorfeld durch Anliegermitteilungen zusätzlich informiert.

Die weiteren Bauabschnitte 3 und 4 werden rechtzeitig über gesonderte Pressemitteilungen angekündigt.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind jederzeit möglich.

Die Durchführung der gesamten Baumaßnahme erfolgt voraussichtlich bis Ende Mai 2021.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer und Anwohnerinnen und Anwohner um Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

Zeitweise Vollsperrung verschiedener Bahnübergänge in Bispingen-Steinbeck


Für Instandsetzungsarbeiten im Auftrag der OHE werden verschiedene Bahnübergänge in Bispingen-Steinbeck zeitweise für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.

Die K 4/Grevenhof und die K 50/Druhwaldstraße sind in der Zeit vom 25. Februar 2021, 5:00 Uhr, bis 28. Februar 2021, 11:00 Uhr betroffen.

Die Umleitungsstrecke führt beginnend in Soderstorf über die K 45 und die K 36 Richtung Evendorf - am Kreisverkehrsplatz über die K 30 zum "Evendorfer Kreuz" - von dort über die K 51 und die K 6 nach Steinbeck. Aus der Gegenrichtung wird die Umleitung in umgekehrter Reihenfolge geführt.

Der Umleitungsplan kann hier aufgerufen werden.

Die Gemeindestraßen Am Scharrlberg und Pousenberg werden jeweils zu unterschiedlichen Zeiten gesperrt. Die Anliegerinnen und Anlieger werden rechtzeitig entsprechend informiert. Eine Umleitungsbeschilderung erfolgt hierzu nicht.

 

L 159: Vollsperrung zwischen der Kreuzung Bundesstraße 209 und Böhme vom 25.01. bis zum 31.03.2021


Die Landesstraße 159 wird vom 25. Januar bis voraussichtlich 31. März 2021 zwischen der Kreuzung Bundesstraße 209 und Böhme (Abzweigung zur Kreisstraße 114 nach Klein Eilstorf) für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Im genannten Zeitraum wird der Gehweg in Altenwahlingen erneuert und der Gehweg in Böhme bis zum Friedhof verlängert. Außerdem werden in Altenwahlingen in diesem Zuge Leerrohre für einen möglichen späteren Breitbandanschluss der anliegenden Wohnhäuser mit verlegt.

Die Umleitung verläuft über die B 209 bis Kirchboitzen und von dort über die K 114 über Klein Eilstorf nach Böhme bzw. ab der Altenwahlinger Kreuzung über die B 209 und Rethem über die L 157 bis Ahlden und weiter über die L 191 nach Hodenhagen. Für Anliegerinnen und Anlieger der betroffenen Grundstücke in Böhme und Altenwahlingen ist der Baustellenbereich befahrbar, um die Grundstücke zu erreichen.

Den Umleitungsplan können Sie hier aufrufen.

Die Maßnahme wird durch die Samtgemeinde Rethem im Einvernehmen mit der Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr durchgeführt.

A 7: Erneuerung der Richtungsfahrbahn Hamburg zwischen Soltau/Ost und Bispingen bis Ende April 2021 - Anschlussstelle Bispingen in Fahrtrichtung Hamburg vom 9. bis 22. November 2020 gesperrt

 

Auf der A 7 laufen derzeit zwischen der Anschlussstelle Soltau-Ost und der Anschlussstelle Bispingen die Bauarbeiten zur Erneuerung der Richtungsfahrbahn Hamburg. Im Zuge der aktuellen Verkehrsführung wird die Anschlussstelle Bispingen in Fahrtrichtung Hamburg von Montag, den 9. November, ab circa 08:00 Uhr, bis Sonntag, den 22. November 2020, circa 16:00, Uhr gesperrt. Grund für die Sperrung ist die Erneuerung der Fahrbahnbereiche in der Anschlussstelle.

Für die Dauer der Arbeiten ist ein Abfahren von der Autobahn aus Richtung Hannover kommend und ein Auffahren auf die Autobahn in Richtung Hamburg an der Anschlussstelle Bispingen nicht möglich. Die Auffahrt der Anschlussstelle Bispingen in Fahrtrichtung Hannover bleibt weiterhin bis zum Bauende gesperrt.

Für die Zeit der Sperrung der Anschlussstelle in Fahrtrichtung Hamburg erfolgt die Umleitung für den abfahrenden Verkehr über die vorgelagerte Anschlussstelle Schneverdingen und die vorhandene Bedarfsumleitung U 61 (Schneverdingen – Bispingen). Der auffahrende Verkehr der Anschlussstelle Bispingen in Fahrtrichtung Hamburg wird ab Bispingen über die vorhandene Bedarfsumleitung U 63 (Bispingen – Evendorf) zur Anschlussstelle Evendorf geführt.

Die Gesamtbaumaßnahme wird voraussichtlich Ende April 2021 abgeschlossen.

Es wird darum gebeten, auf die ausgewiesene Beschilderung sowie Mitteilungen der örtlichen Presse und des Rundfunks zu achten.

Witterungsbedingte sowie pandemiebedingte (COVID 19) Verzögerungen sind möglich.

Der Geschäftsbereich Verden der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter der Adresse https://www.strassen-bau.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/.