Öffentlicher Personennahverkehr

ÖPNV mit Bahnen, Bussen und Taxen im Heidekreis unterwegs

Den Schienenpersonennahverkehr auf den beiden Strecken des Heidekreuzes (Hamburg -) Buchholz i. d. N. - Soltau - Hannover und Bremen - Soltau - Uelzen betreibt die erixx GmbH („erixx - Der Heidesprinter“). Die Internetseite der erixx GmbH gibt Ihnen dazu nähere Informationen.

Während im Allgemeinen auf diesen Schienenstrecken der Niedersachsentarif (Fahrpreise usw.) angewendet wird, gilt nur für Zeitkarten, zum Beispiel Monats- und Wochenkarten, von Soltau bis Hamburg der Tarif des Hamburger Verkehrsverbundes und für Fahrten von Walsrode bis Lindwedel in die Region Hannover der Regionaltarif des Großraumverkehrs Hannover. Näheres finden Sie im HVV-Tarif und im GVH-Tarif.

Über den Buslinienverkehr der Verkehrsgemeinschaft Heidekreis finden Sie alles Wissenswerte beim Internetauftritt der Verkehrsgemeinschaft Heidekreis.

 



Der neue Alstom Coradia LINT 41

Alstrom Coradia LINT 41



Allgemeine Vorschrift

Der Kreistag hat am 15.12.2017 eine Richtlinie zur Festsetzung und zum Ausgleich von Höchsttarifen im Gebiet des Heidekreises für sämtliche Verkehre des straßengebundenen Linienverkehrs (allgemeine Vorschrift) beschlossen.

Der Heidekreis ist Aufgabenträger für den straßengebundenen ÖPNV gemäß § 4 Abs. 1 Ziffer 3 des Niedersächsischen Nahverkehrsgesetzes (NNVG). Der Landkreis verfolgt das Ziel, in seinem Gebiet die Anwendung einheitlicher Höchsttarife und rabattierter Zeitfahrausweise für den Ausbildungsverkehr auf sämtlichen Linienverkehren des straßengebundenen öffentlichen Personenverkehrs verbindlich vorzuschreiben. Hierzu hat der Heidekreis diese allgemeine Vorschrift gemäß Art. 3 Abs. 2, Art. 2 lit. l) VO (EG) Nr. 1370/2007 als Richtlinie erlassen. Sie regelt die Anwendung der Höchsttarife und umfasst auch die Rabattierungspflicht im Ausbildungsverkehr. Der Landkreis gewährt einen begrenzten Ausgleich für die - positiven oder negativen - finanziellen Auswirkungen auf die Kosten und Einnahmen der Unternehmen, die auf die Erfüllung der in der allgemeinen Vorschrift festgelegten tariflichen Verpflichtungen zurückzuführen sind. Mit der allgemeinen Vorschrift wird eine transparente, diskriminierungsfreie und beihilferechtskonforme Gewährung von Ausgleichsleistungen für die Anwendung von Höchsttarifen sichergestellt. Die allgemeine Vorschrift erfüllt zugleich die Anforderungen nach § 7a NNVG.
 

Anlagen:



Bericht gemäß Artikel 7 Absatz 1 Verordnung (EG) 1370/2007

Der Heidekreis ist Aufgabenträger für den straßengebundenen Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in seinem Gebiet. Gemäß Artikel 7 Abs. 1 der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007  "Öffentliche Personenverkehrsdienste auf Schiene und Straße" ist dieser dazu verpflichtet, einmal jährlich einen Gesamtbericht über die in seinen Zuständigkeitsbereich fallenden gemeinwirtschaftlichen Verpflichtungen, die ausgewählten Betreiber eines öffentlichen Dienstes sowie die diesen Betreibern zur Abgeltung gewährten Ausgleichsleistungen und ausschließlichen Rechte zu veröffentlichen.

Den Jahresbericht 2017 können Sie hier einsehen.

 


 

Hier parken/halten die TaxenMit dem Taxi durch den Heidekreis und die Umgebung

Die Taxenverordnung des Heidekreises gilt für die Personenbeförderung innerhalb des Heidekreises. Nachfolgend stehen die aktuelle Verordnung sowie die 1. Änderungsverordnung zum Herunterladen bereit.

 


 

Logo: Heide-ShuttleMit dem Heide-Shuttle auf Entdeckungstour

In der Sommersaison verkehren im Naturpark Lüneburger Heide drei kostenlose Freizeitbuslinien, die sogenannten Heide-Shuttles. Mit diesen Bussen gelangen Sie komfortabel zu den traditionellen Heideorten im Naturpark.

Für alle bietet der Heide-Shuttle einen besonderen Service: Alle Busse sind mit einem Fahrradanhänger ausgestattet, sodass Sie Ihr Fahrrad problemlos mitnehmen können. Der Zustieg mit dem Fahrrad ist an allen  Haltestellen des Heide-Shuttle möglich.

Mehr Informationen zum Liniennetz und zum Fahrplan des Heide-Shuttle können Sie hier einsehen.