Suche
Karte
Kontakt
Dokumente
Links

Neuigkeiten

Weiter geht`s: Fotoausstellung „Wir im Heidekreis - ankommen und bleiben“

15 Lebensgeschichten, die berühren und eine gelingende Integration zeigen

Auf Roll-Up`s werden mit Fotos und persönlichen Zitaten Beispiele einer gelingenden Integration beschrieben. Die Schautafeln zeigen, wie Menschen aus den verschiedensten Ländern im Alter von sieben bis 70 Jahren, mit unterschiedlichen Religionen und Hautfarben, im Heidekreis angekommen sind, um zu bleiben. Die zum Teil sehr persönlichen Aussagen lassen erahnen, welch große Veränderung des Lebens ein Verlassen der eigenen Heimat bedeuten kann. Bei vielen bleibt die Sehnsucht nach dem Land, aus dem sie oder ihre Eltern gekommen sind. "Ich bin eine Soltauerin und so fühle ich mich auch" und "Ich bin super gerne im Ehrenamt tätig. Da bekommt man, auch wenn es kein Geld gibt, super viel Anerkennung", sind zwei der Aussagen, die zu lesen sind.

Wiebke Kultscher vom Kulturzentrum „mittendrin“, Dorothea Schwegler von der BBS Walsrode und Leiterin des Arbeitskreises „Interkulturelle Begegnung“, und Detlef Dwenger und Emma Jover Garcia von der Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe des Heidekreises haben das Gemeinschaftsprojekt organisiert. Wie ist aber die Idee dazu entstanden? "Die Idee gab es schon seit mehreren Jahren", so Kultscher. "Wir hatten da eine spinnerte Idee, die wir dann so nach und nach umgesetzt haben", ergänzt Dwenger. Letztendlich war es möglich, weil zahlreiche Menschen das Projekt auf unterschiedlichste Weise unterstützt haben. Außerdem hat das Land aus dem Fördertopf "Förderung der Teilhabe zugewanderter Menschen und der Akzeptanz gesellschaftlicher Vielfalt" einen entscheidenden finanziellen Beitrag geleistet.

Die Ausstellung ist im Jahr 2019 gestartet und wurde bereits an verschiedenen Orten präsentiert. Aufgrund der Corona-Pandemie musste eine Pause eingelegt werden. Seit September 2021 ist die Ausstellung wieder unterwegs. Sie wandert wie folgt:

  • 1. bis 26. November 2021 - ev.-luth. St. Bartholomäus Kirchengemeinde in Neuenkirchen, Hauptstraße 8

Weitere Ausstellungsorte, die allgemein zugänglich sind, wie zum Beispiel Rathäuser oder Schulen, werden noch gesucht. Bei Interesse an der Wanderausstellung wenden Sie sich gerne an Emma Jover Garcia von der Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe telefonisch unter 05162 970-320 oder per E-Mail unter e.jovergarcia@heidekreis.de. Sobald weitere Ausstellungstermine und -orte feststehen, werden diese über die Presse und an dieser Stelle mitgeteilt.

Der Eintritt ist übrigens an allen Ausstellungsorten frei.

Für einen ersten Eindruck können Sie hier eine Zusammenstellung der Roll-Up´s mit den wesentlichen Aussagen einsehen.

Viele Beteiligte machen das Gemeinschaftprojekt zum vollen Erfolg!